Chemnitzer Wandersportverein e.V.

2. November 2007

Von Frankenstein ins Striegistal

Abgelegt unter: Berichte

Am ersten Novembertag wollten es 43 Wandersleute wissen. Sie nahmen die 19 km lange Strecke, zunächst bei Sonnenschein, in Angriff. Leider bewölkte der Himmel später, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch.

Es ging fast eben dahin und der Wanderleiter Peter Mühlmann war bemüht, auf viele interessante Dinge aufmerksam zu machen. Für Abwechslung war auf der Strecke gesorgt, denn der Bergbaulehrpfad, die Flussaue der Großen Striegis, der Höhenweg und auch die verschiedenen Dorfdurchquerungen waren interessant und forderten die Aufmerksamkeit der Wanderer.

Die Strecke war schön und die Wanderleitung erhielt von den Teilnehmern ein Lob.
Wir gehen gerne wieder mit.
G.W.

Hier wieder die Wanderkarten und der Geländeschnitt, bereitgestellt von Prof. Meyer.

GesamtrouteRoute Teil 1Route Teil 2Geländeschnitt

Die Veröffentlichung des Kartenmaterials erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Landesvermessungsamtes Sachsen.