Chemnitzer Wandersportverein e.V.

26. Februar 2008

Von der City nach Grüna, sagte der Wanderkalender aus – aber es endete an der Pelzmühle.

Abgelegt unter: Berichte

47 Wanderfreunde machten sich am 19.02.08, obwohl das Wetter gar nicht so gut aussah, zu einer 11 km-Tour auf. Zunächst trübe und neblig, hatte der Wettergott dann ein Einsehen und ließ teilweise sogar die Sonne scheinen. Da es trocken blieb, war es eigentlich gutes Wanderwetter.

Los ging es um 10:00 Uhr am Falkeplatz. Über die Zwickauerstr., Hohe Straße ging es an Kleingärten mit vielen Frühlingsblühern vorbei. Wir wollen nicht alle Straßen aufzählen, aber wir kamen zum Pelzmühlenteich. An der Reichenbrander Brauerei steuerte man dann die Bushaltestelle der Linie 24 an, um die Heimfahrt anzutreten.
Die Bewegung an der frischen Luft hat allen Wanderern gefallen und gut getan. Es wurde auch eingeschätzt, dass man auch als Chemnitzer schon lange nicht mehr in dieser Region unterwegs war. So kann man bei den geführten Wanderungen stets etwas Neues sehen, denn unsere Stadt verändert sich.

Harald