Chemnitzer Wandersportverein e.V.

10. November 2008

Heyde-Keramik Jahnsdorf

Abgelegt unter: Berichte

 {081101}{081101}

Nach den letzten Wanderungen in der Sächsischen Schweiz, stand am 01.11. eine Tour in die Umgebung von Chemnitz auf dem Plan.

Von der Haltestelle Friedrichstraße, durch das Würschnitztal, später aufwärts zum Rödewald und weiter nach Adorf, führte der Weg. In Höhe der Schule Adorf verließen wir den Ort und über Feld- und Wiesenwege gelangten wir zum Rollholz.

{081101}{081101}{081101}{081101}{081101}{081101}{081101}

Von hier aus nutzten wir den Eisenweg bis zum Wanderknotenpunkt Jägerhorn. Auf diesem Teilstück unseres Weges lichtete sich für kurze Zeit, gerade rechtzeitig, der Nebel. So waren zumindest einige Blicke in die weitere Umgebung möglich.

Vorbei an schönen Häusern, letzte blühende Rosen in den Gärten bewundernd, wanderten wir Jahnsdorf abwärts Richtung Heyde-Keramik, um dort einzukehren.

{081101}{081101}
Das reichhaltige Angebot an Kuchen und Torten bot für jeden Geschmack etwas.

Nach der Rast durch das Parkgelände aufwärts, wurde Jahnsdorf verlassen und zur Kirche Adorf gewandert. Von dort abwärts durch den Ort zum Tiergarten und nach Querung desselben war das Ziel, Klaffenbach erreicht.

Von den 24 Teilnehmern wurden jeweils 22 km zurückgelegt.

Anmerkung: Schade, dass der Würschnitztalweg ab Friedrichstraße nicht durchgängig zum Wasserschloss Klaffenbach verläuft.

Jürgen