Chemnitzer Wandersportverein e.V.

15. Dezember 2008

Von Siegmar nach Einsiedel am 09.12.2008

Abgelegt unter: Berichte

Bei herrlichem Sonnenschein und leicht überfrorenem Boden, lockte diese Wanderung 33 Teilnehmer an den Start in Siegmar.
Die Tour führte entlang dem südwestlichen und südlichen Stadtrand und folgte dabei im wesentlichen dem grün markierten Rundweg.

Zunächst ging es in den Stärkerwald, dann über Neukirchen und die Schaftreibe nach Stelzendorf. Vorbei am Wasserhochbehälter und der Wetterstation, erreichten wir das Heckert-Gebiet.

Am Gedenkstein für die ermordeten Antifaschisten gab Wanderfreund Bellmann einige Erläuterungen zum historischen Geschehen. Dann ging es über Klaffenbach zur Mittagsrast an der Rehwiese. Gestärkt wanderten wir am Bahnhof Harthau vorbei und über die Alte Harth zur Wegkreuzung „Pappel“. Dann ging es weiter bergab nach Einsiedel, wo am Rathaus mit dem Bus die Heimfahrt angetreten wurde.

Bis zur nächsten Wanderung

Peter