Chemnitzer Wandersportverein e.V.

9. März 2009

Vorfrühling an Zschopau und Flöha

Abgelegt unter: Berichte

Wie es das Motto der Wanderung verhieß, war dieser Tag ein echter Vorfrühlingstag. Sonnenschein, nur noch spärliche Schneereste und erstes junges Grün begleitete die 43 Wanderer an diesem Tag.

Vom Bahnhof Falkenau ging es zunächst zum Hetzdorfer Viadukt, danach relative steil bergauf bis vor Grünberg und dann über die Kalkbrüche (Schwedenlöcher) hinab nach Flöha. Nach Überquerung der Zschopau ging es in langem, aber mäßigem Anstieg durch die Struth und auf der Alten Bierstraße zum Weißen Stein. Leider haben Vandalen die Schutzhütte dort vor längerer Zeit abgefackelt. Der Stein wurde umgeworfen.

Weiter ging es durch Euba, über die Beutenbergstraße in den Zeißigwald und zur Bus-Endstelle im Yorckgebiet. 18 Kilometer waren bewältigt und die Wanderer froh, einen so schönen Tag an der frischen Frühlingsluft verbracht zu haben.

Peter