Chemnitzer Wandersportverein e.V.

12. Mai 2009

Wanderung am 2. Mai 2009

Abgelegt unter: Berichte

 {090502}{090502}

Das frühe Aufstehen hat sich diesmal wirklich gelohnt. Um 8:30 Uhr standen 31 Wanderer am Bahnhof Pirna, um die Wanderung “Vom Tor zur Sächsischen Schweiz nach Wehlen” zu absolvieren.


OutdoorTrends.de | Outdoor Shop

Bei dem Gang durch die historische Altstadt fanden besonders die schönen Erker an den Häusern und natürlich der Marktplatz (Canaletto-Blick) Beachtung.

Nach dem Verlassen der Stadt führte der Weg durch Wald, bis zum Ort Krietzschwitz. Der Ort idyllisch gelegen, von Obstplantagen umgeben. Anschließend musste die B 172 gequert werden, Vom weiteren Weg in Richtung Neustruppen boten sich erste schöne Blicke zum Königstein, Lilienstein und Bärenstein. Durch den Struppengrund und die Räuberstufen aufwärts, wurde die Königsnase erreicht.

{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}{090502}

Nach einer ausgiebigen Rast, schönen Blicken ins Elbtal, folgten wir dem Malerweg in Richtung Naundorf/Bärenstein. Die Diebs- bzw. Götzingerhöhle war hier das Ziel. Anschließend ließen wir die Bärensteine “links liegen” und wanderten zu den Rauensteinen. Die Mühen beim Aufstieg wurden mit einer Einkehr und einer tollen Aussicht über die Sächsische Schweiz belohnt. Auf einem der schönsten Kammwege der Sächsischen Schweiz wanderten wir dem Tagesziel Wehlen Bahnhof entgegen.

Ca. 24 km waren absolviert. 400 m Anstieg bewältigt; ohne große Aufenthalte brachte uns die Bahn zurück nach Chemnitz.

Jürgen