Chemnitzer Wandersportverein e.V.

8. Juni 2009

Erste Etappe Dichter-Maler-Musiker-Weg

Abgelegt unter: Berichte

{090530}{090530}

Diesmal führte uns die Wanderung in die Landeshauptstadt Dresden. Nach einer Straßenbahnfahrt startete unsere Tour am Schillerplatz. Beim Gang über das Blaue Wunder konnten wir die Elbschlösser an den gegenüberliegenden Elbhängen bewundern. Es folgten Abstecher zum Körnerhaus, dem Schillerhäuschen und auch das Leonardi-Museum fehlte nicht.



Torquato - ausgesucht gut.


Die Route führte durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Gepflegte Ortschaften wie Hostewitz, Rockau, stille Täler wie der Wachwitzgrund, der Keppgrund, dazu Parkanlagen, insbesondere der Helferberger Park mit dem interessanten alten Baumbestand wechselten einander ab. Fernsichten waren aufgrund des Wetters leider nicht möglich. Nicht zu übersehen waren jedoch die Weinberge um Pillnitz.

{090530}{090530}{090530}{090530}{090530}{090530}{090530}{090530}{090530}{090530}{090530}

Von der Stadtgrenze von Dresden, dem Ort Graupa, wanderten wir in Richtung Elbe. Die Fähre erwartete uns in Birkewitz. Bis zum Bahn hof Heidenau war es von dort nur noch ein kurzes Stück.
Die ca.23 km wurden von 27 Wanderern zurückgelegt. Neugierig geworden – dann einfach einmal mit wandern.

Jürgen