Chemnitzer Wandersportverein e.V.

8. Oktober 2009

Wanderung am 03.10.2009 im Müglitztal

Abgelegt unter: Berichte

Ein schöner Herbsttag, dazu eine Route im Müglitztal, als Wanderziel eher selten im Programm unseres Vereins. Auf der 23 km langen Tour waren 22 Wanderfreunde, davon 10 Gäste mit unterwegs (wo waren die übrigen Wanderer unseres Vereins?).

Zu Beginn unserer Wanderung der Barockgarten Großsedlitz, dann nahe der Ortschaft Krebs folgte die Querung der neuen Autobahn in Richtung Prag. Kurz danach der steile Abstieg ins Müglitztal. Dem diesmal ruhigen Fluss folgten wir bis Weesenstein. Im Ort angekommen statteten wir zuerst dem Flutpanorama (Museum) einen kurzen Besuch ab. Höhepunkt dann das Schloss Weesenstein mit dem gepflegten Schlossgarten. Bei einem Parkrundgang konnten wir uns an der üppigen Blumenpracht erfreuen. Von dem schweren Hochwasser ist auf den ersten Blick im Ort nichts mehr zu sehen.
Für viele sicher eine Anregung, einmal bei einem Besuch das Schloss und seine unmittelbare Umgebung noch näher kennen zu lernen.

Es folgten dann immer wieder kurze, aber teils steile Auf- und Abstiege, wie etwa auf den Ziegenrücken (291 m) oder den Langenbrückenberg (404 m). Von den Höhenlagen waren schöne Fernsichten möglich, so in Richtung Dresden, Pirna und die Sächsische Schweiz. Burkhardswalde, Mühlberg, Großröhrsdorf sind nur einige Orte, die wir bei unserem Weg im Müglitztal streiften.

Über Feld- und Waldwege, aber auch auf ruhigen Dorfstraßen strebten wir unserem Ziel dem Ort Niederschlottwitz entgegen, wo wir letztlich ins Tal der Müglitz zurückkehrten.

Unsere Feiertagswanderung ließen wir bei Kaffee und/oder Eisbecher ausklingen.

Länge ca. 23 km, Anstiege ca. 400 m

Mit der Deutschen Bahn fuhren wir bei kurzen Umstiegszeiten zurück nach Chemnitz.
Für dieses Jahr war es die vorerst letzte Fahrt in Richtung Dresden und Umgebung.
Übrigens im November führt die Wanderung in Richtung Wiesenbad/Wolkenstein.

Jürgen