Chemnitzer Wandersportverein e.V.

15. Oktober 2009

Von den Quarksteinen zur Burg Steinfels

Abgelegt unter: Berichte

…hieß es am 8. Oktober 2009.

Es lag wohl an der pessimistischen Wettervorhersage, dass nur 25 Wanderfreunde zu dieser schönen Wanderung erschienen. Zur Belohnung gab es einen Tag ohne Niederschläge.

Von Kirchberg ging es zunächst – vorbei am Borberg – zum Filzteich, wo gefrühstückt wurde.
Die Stelle war idyllisch, nur der starke Wind ließ den beginnenden Herbst spüren. Dann ging es weiter zu den Quarksteinen und durchs Kastenholz zum Mordstein. Kurz danach wurde die A 72 unterquert und es ging hinein nach Erlabrunn. Hier entspringt die Pleiße, und an der gepflegten kleinen Parkanlage mit kleinem Teich, machten wir unsere Mittagsrast.

Nun ging es auf einem Feldweg und durch ein Wäldchen zum – zu dieser Zeit schon abgefischten – Burgteich, danach auf einem fast unsichtbaren Trampelpfad zu den ersten Häusern des alten, aber total gepflegten Ortes Schönfeld. Jetzt waren es nur noch wenige hundert Meter zur über 800 Jahre alten Burg. Hier warteten ein Museumsbesuch, eine Besteigung des Bergfrieds oder eine kleine Einkehr in der Burggaststätte auf uns. Auf die ursprünglich geplante Fortsetzung der Wanderung bis Lichtentanne wurde verzichtet, und der Bus brachte uns nach 18 km Wanderstrecke zurück nach Zwickau.

Peter