Chemnitzer Wandersportverein e.V.

10. Dezember 2009

Adventwanderung am 06.12.2009

Abgelegt unter: Berichte

Unsere Adventwanderung führte diesmal zu einem der schönsten Weihnachtsberge in Sachsen, zum orientalischen Weihnachtsberg nach Niederwürschnitz.

Vom Bahnhof Niederzwönitz wanderten wir zunächst in Richtung Technisches Denkmal Papiermühle. Nach kurzem Halt verließen wir dann das Zwönitztal und wanderten bergan zum Jägerhaus. Von hier aus gelangten wir auf Waldwegen zum Dreilagenstein, wo eine erste Rast eingelegt wurde. Der Regen hatte zwischenzeitlich aufgehört, bis zur Rückkehr nach Chemnitz blieb es trocken.

Nach der Stärkung wurde die Route in Richtung Brünlos fortgesetzt, der Abstecher zum Fichtelbergblick brachte leider nicht die ersehnte Fernsicht.

Am Heiligen Teich mit seiner idyllischen Lage wurde Mittagspause gemacht, der Nikolaus hatte dabei auch uns Wanderer nicht vergessen. Noch vor dem Erreichen der ehemaligen Jugendherberge verließen wir den Wald, um auf Feldwegen nach Mitteldorf zu gelangen. Schöne Blicke auf Stollberg und Hohneck waren auf den folgenden Weg möglich. Eine kurze Dorfquerung, dann erneut freies Feld mit Fernblicken zum Auersberg und auf die Stadt Oelsnitz mit Umgebung. Nicht zu überhören die Autobahn, die wir noch unterqueren mussten. Bis zum Ziel, dem Weihnachstberg, war es dann nur noch ein kurzes Stück durch Niederwürschnitz. Etwa eine Stunde ließen wir uns zur Besichtigung der interessanten Ausstellung Zeit. Ein Besuch kann empfohlen werden, es lohnt!

Die letzten etwa drei Kilometer bis zum Bahnhof Stollberg dabei erneut die Autobahn querend, waren dann schnell absolviert. Hier wartete noch eine Überraschung. Zusätzliche Fahrten der Linie 522 brachten die 17 Wanderer nach etwa 22 absolvierten Kilometern ohne Wartezeit und mit schönen Eindrücken zurück nach Chemnitz.

Ein Dank dem Nikolaus und unserem Schlusswanderer Harald für die im Jahr 2009 geleisteten Wochenendkilometer.
Allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit wünschen

Jürgen und Kerstin