Chemnitzer Wandersportverein e.V.

13. April 2010

Auf Bergbaupfaden um Geyer, hieß es am 8.4.2010

Abgelegt unter: Berichte

Es waren wohl die frühlingshaften Temperaturen und die Aussicht auf 16 interessante Wanderkilometer, die 30 Wanderer zu dieser Tour an den Start zogen, und sie wurden nicht enttäuscht.

Wanderroute 442810 – powered by Wandermap


Von Ehrenfriedersdorf wanderten wir zügig zum Röhrgraben, wo am Greifensteinstollen eine Imbissmöglichkeit gerne als Rastplatz genutzt wurde. Weiter am Röhrgraben entlang, ging es zum Greifenbachstauweiher, und am Campingplatz vorbei nach Geyer. Erstes Ziel war hier der Dreikinderschacht, danach ging es weiter zur Mittagsrast am Heideteich. Über Lärchenweg und „An der Vogelpfeife“ führte uns der Weg zum Höhepunkt des Tages, der Binge. Dieses Naturdenkmal hat wohl alle Wanderer beeindruckt.

Durch die Siedlung „An der Pfarrwiese“ wanderten wir hinab ins Tal des Greifenbaches. Jetzt ging es vorbei am Reicher-Silber-Trost-Stolln und an der Greiufenbachmühle, wieder zurück nach Ehrenfriedersdorf. Doch vorher bot sich auf dem Höhenweg ein herrlicher Blick auf den Erzgebirgskamm, vom Pöhlberg über Hassberg, Bärenstein und Fichtelberg/Keilberg bis zum Scheibenberg und Oberbecken des Pumpspeicherwerkes Markersbach.
So hat sich dann auch keiner beklagt, dass sich die Wanderstrecke auf 18 km verlängert hatte.

Peter

Fotos und Karte: Prof. Meyer