Chemnitzer Wandersportverein e.V.

24. April 2010

Auf zur Dittersdorfer Höhe

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 13.04.2010

Die Teilnehmerzahl 56 drückt deutlich aus, dass die Wanderlust stetig zunimmt. 17 Gäste bereicherten unsere Tour. Am Ende versprachen einige Erstteilnehmer, ein „weiteres mal“ vorzunehmen.

Zu Beginn informierten wir, dass die Tour nach dem Ergebnis des Vorwanderns etwas über 12 km Länge hinausgehen wird. Doch bei schönem sonnigen Wetter begannen wir in Altchemnitz. Unser Wandertour verlief entlang des Zwönitztalweges und führte uns durch den Wasserwerkspark in Richtung Erfenschlag. Wir wechselten dort die Seite, um weiter an der Zwönitz unsere Wanderung fortzusetzen. An der dortigen Kneippeinrichtung legten wir eine erste Pause zu unserer Stärkung ein.

Weiter führte uns dann der weg bis zur Talsperre Einsiedel. Unterhalb bogen wir nach rechts ab, um dann wieder nach links im Fischzuchtgrund aufwärts zu laufen. Unser Weg führte immer weiter hinaus, heraus aus der Bewaldung, um dann nach links zur Dittersdorfer Höhe zu gelangen. Zwar war die Sicht gut, aber durch den Sonnenschein lag der Horizont im Dunst. So sahen wir nach Süden hin Fichtel- und Keilberg nur schemenhaft. In der Höhe auf 554 m ü. NN angekommen, legten wir eine zweite Wanderrast ein.

Angenehm empfanden wir, uns der Sonne auszusetzen. Von hier aus führte nach Ende der Pause die Wanderung stetig abwärts. Der Untergrund war teilweise feucht aber kaum rutschig. Im Wald abwärts kamen wir schließlich vor dem Schwarzen Teich an, der zur wasserwirtschaftlichen Einrichtung hier in Einsiedel gehört. Seitlich an der Talsperre entlang führte der Weg weiter hinunter, bis wir unser Ziel in Einsiedel erreichten. Am Rathaus endete unsere heutige anstrengende, jedoch sehr schöne Tour. Wir erlebten besseres Wetter, als es uns der Wetterbericht verkündete.

Wir verabschiedeten uns bis zum nächsten Wandertag.
Bis dahin grüßen herzlichst

Margot und Harald