Chemnitzer Wandersportverein e.V.

16. Januar 2011

Vom Stadtzentrum zur Röhrsdorfer Höhe (Röhrsdorfer Blick)

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 30.11.2010

10 Gäste und 19 CWV-Mitglieder trafen sich 10.00 Uhr am Chemnitzer Busbahnhof bei herrlichstem Winterwetter, Minusgraden und weißer Pracht.

Über den Schillerplatz gelangten wir hinüber zum Theaterplatz mit dem König-Albert-Museum, dem Opernhaus, der Petriekirche und dem Hotel „Chemnitzer Hof“. Zwischen “HeckArt“ und „Forum“ vorbei liefen wir zur Rochlitzer Straße. Hier sahen wir am ehemaligen Bürohaus der Färberei Haase das angebrachte kunstvolle Relief und an einen Giebel ein großes Segelschiff.


Unser Weg führte weiter über die Chemnitz hinter der Wehranlage, über die Schlossstraße weiter zum Schlossteich. Unseren Blicken bot sich die Schlosskirche. Über den Schlossberg zur „Ausspanne“ auf die Schönherrstraße, sahen wir die herrlich sanierten ältesten Häuser von Chemnitz. Den Schönherrpark aufwärts, die Salzstrasse überquerend, gelangten wir in den Küchwald. Der Küchwaldring führte uns bis zur Leipziger Straße, durch herrlichstes Winteridyll.

Auf einem Wanderweg parallel zur Leipziger Straße im Crimmitschauer Wald wanderten wir zum Botanischen Garten. Wir durchquerten das großzügig angelegte Gelände und legten eine Wanderpause zu unserer Stärkung ein. Weiter ging die Wanderung durch den Crimmitschauer Wald bis hin zum Röhrsdorfer Blick. Nach Norden hin erblickten wir Autobahn, Röhrsdorf mit Gewerbegebiet und am Horizont Hartmannsdorf. Am Gewerbegebiet endete unsere heutige Tour.

Mit herzlichsten Wandergrüßen verbleiben
Margot und Harald