Chemnitzer Wandersportverein e.V.

3. Februar 2011

„Zum Stausee Glauchau“

Abgelegt unter: Berichte

…ging es am 20.01.2010. Schneemassen und Eis waren weg, nur leichte Schneegraupel fielen vom Himmel. So war es kein Wunder, dass sich 35 Wanderfreunde voll Erwartung auf den Weg machten.

Wanderroute 798663 – powered by Wandermap

Zunächst ging es in den Gründelpark, der mit seinen Teichen, seiner Stille und der Lage zwischen Stadt und Zwickauer Mulde ein echtes Kleinod darstellt. Danach folgte der Stausee Glauchau. An seinem Westufer entlang ging es nach Wernsdorf, das seit 1992 nach Glauchau eingemeindet ist. Vorbei am Stadtteil Hölzel führte der Weg zum Glauchauer Villenviertel an der Martinistraße und weiter zum Stadttheater. Es folgten der Markt und das Schloss, das noch heute von einstiger Macht und Reichtum zeugt. Heute dient es vor allem kulturellen Zwecken.


Danach führte der Weg zu dem kleinen Tierpark und weiter durch den Carolapark zurück zum Bahnhof.
Die zurückgelegten 15 km waren für alle Teilnehmer ein schönes Erlebnis.

Peter