Chemnitzer Wandersportverein e.V.

23. August 2011

Durch den Rüsdorfer Wald

Abgelegt unter: Berichte

(Beitrag vom 18.07.2011; am 23.08.2011 um Route und Fotos ergänzt;
Vielen Dank an Prof. Meyer für die Zuarbeiten)

CWV-Wanderung am 12. Juni 1011

Auch die Nähe lockt zum Wandern.

Obwohl die Gegend zwischen Hohenstein-Ernstthal und Glauchau doch fast vor der Haustür liegt, kamen 38 Wanderfreunde zum Start, um an der Wanderung teilzunehmen.

Wanderroute 1107663 – powered by Wandermap

Erstes Ziel war das Karl-May-Haus, dann folgte der Aufstieg auf den Pfaffenberg. Schon am frühen Morgen war es recht warm, und oben am Berg floss der Schweiß bei allen reichlich. Es folgte ein schattiger Weg bis zur ehemaligen Oberwaldschänke, wo an einem Teich gefrühstückt wurde. Dann führte der Weg zum Heiteren Blick, hinein in den Rüsdorfer Wald und weiter nach Kuhschnappel. Der Ort wurde kurz durchquert und es ging nach Lobsdorf.


Nach der Mittagsrast am Waldrand – mit weitem Blick ins Erzgebirge – folgte die Besichtigung der ehemaligen Lobsdorfer Schieferbrüche. Nun führte nur eine gut befestigte Plattenstraße hinunter nach Niederlungwitz. Nach wenigen Kilometern war der Bahnhof in Glauchau erreicht.

Euer Peter