Chemnitzer Wandersportverein e.V.

6. Dezember 2011

Über die Greifensteine zur Knochenstampfe

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung des CWV am 22. November 2011
Das war noch einmal so ein herrlicher Herbsttag, wie sie in diesem Jahr so zahlreich waren. 37 Wanderfreunde machten sich deshalb auf den Weg zu dieser 17 km-Tour.

Wanderroute 1340675 – powered by Wandermap

Ab Thum ging es zunächst in den Thumer Stadtpark, wo leider frisch geschlagene Bäume uns den Weg versperrten. Aber nach einer kurzen Kraxelei waren wir wieder auf dem geplanten Weg, einem schönen Felsenrundgang, der allen Wanderfreunden bisher unbekannt war.


Es folgte ein gemächlicher Anstieg zum Waldrand, wo gefrühstückt wurde. Dann ging es durch den Wald zur Stülpnerhöhle und an den Greifensteinen vorbei hinab zum Stausee. Wegen umfangreicher Arbeiten an der Dammkrone war aber Wasser abgelassen und der Stausee bot einen völlig ungewohnten Anblick.
Wir folgten dem Rundweg zwischen Stausee und Campingplatz und kamen zur ehemaligen Gifthütte, die schon seit 1950 als Jugendherberge dient.

Nächstes Ziel war das Hormersdorfer Hochmoor. Wie es so im Sonnenschein da lag, machte es den Eindruck einer tollen Oase der Ruhe und Entspannung. Wir nutzten die Gelegenheit für eine Mittagsrast. Danach ging es zurück zum Hauptweg und über den nur gering ansteigenden Buchberg, hinab nach Dorfchemnitz. Dabei bot der Blick auf den Ort, der echt „idyllisch“ in einer typischen Erzgebirgssenke liegt, einen unvergesslichen Anblick. Am Ziel – Bahnhof Dorfchemnitz – war dann noch Gelegenheit zur Einkehr in der Gaststätte „Zur „Knochenstampfe“, danach ging die Fahrt mit dem Zug zurück nach Chemnitz.

Euer Peter