Chemnitzer Wandersportverein e.V.

11. Dezember 2011

Adventswanderung

Abgelegt unter: Berichte

Das Ziel unserer Wanderung am 1. Advent war der Zwönitzer Weihnachtsmarkt. An der Haltestelle Schlachthofstraße in Stollberg hatten sich 39 Wanderer eingefunden.



Den Gablenzbach folgend wurde als erstes die Querenbachtalsperre erreicht. Wir umliefen die in den Jahren 1949 bis 1954 erbaute Trinkwassertalsperre und folgten den Weg bergauf zum Eisenweg (Höhe ca. 560 m nähe schwarzes Kreuz). Den Weg entlang der Erzgebirgsnordrandstufe wanderten wir zunächst bis zum Ort Brünlos. Am Buchbergblick (Buchberg 701 m hoch) wurde bei Sonnenschein die erste Rast eingelegt. Nach der Stärkung durchquerten wir Brünlos, folgten dann den Weg aufwärts in Richtung Fichtelbergblick
(591 m). Der zunehmende starke Wind ließ uns den Ort schnell wieder verlassen, um den Waldweg weiter in den Streitwald bis Affalter zu folgen.

Eine fröhliche weihnachtlich geschmückte Reitergruppe dazu Kutschen sorgten für Abwechslung. Kurz vor dem Ort Affalter wurde eine zweite Pause eingelegt.
Anschließend verließen wir etwa 1,5 km vor dem Katzenstein (627,4 m) die Erzgebirgsnordrandstufe und bogen in Richtung Lenkersdorf ab. Der Weg gestattete schöne Ausblicke so zum Beispiel zum Katzenstein und auf den Ort Affalter. Die Markierung weist den Weg zugleich als Teil des hier verlaufenden Schieferlehrpfades aus. Im den schön gelegenen Ort angekommen wurden die letztem ca. drei Kilometer des Weges bis zum Markt in Zwönitz in Angriff genommen.
Mehr als eine Stunde blieben uns Zeit, um sich mit Glühwein, Kaffee, Stollen oder Bratwurst zu stärken, dabei natürlich die zahlreichen Stände der Händler rings um den Markt zu besichtigen. Es war sicher für jeden etwas dabei, eine schöne Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit.
Etwa 22 km waren zurückgelegt, mit der Erzgebirgsbahn fuhren wir zurück nach Chemnitz.

Jürgen und Harald