Chemnitzer Wandersportverein e.V.

1. Dezember 2013

Zwischen Schwarzwasser und Pöhlwasser

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung ds CWV am 07.11.2013

Das Wetter war ja mit 12 Grad für den Monat November noch ungewöhnlich mild. So kam es, dass trotz angekündigtem Regenschauer (welche dann zum Glück ausblieben), sich 19 Wanderfreunde zu dieser Tour im oberen Erzgebirge aufmachten.

Von Erla wanderten wir gleich zügig bergan, hinauf zur ehemaligen Wismut Siedlung Antonshöhe. Der kleine Ort in sehr ruhiger Lage ist heute nach Breitenbrunn eingemeindet. Weiter führte uns der Weg nach Rittersgrün, hinab bis zum sehenswerten Schmalspurmuseum. Zur Gaststätte „Waldburg“ unserem nächsten Ziel stieg der Weg erneut kräftig an. Von der Höhe aber auch auf den weiteren Weg in Richtung Pöhla bot sich uns ein herrlicher Blick hinüber zum Spiegelwald mit dem König-Albert-Turm, weiter rechts konnte man den Geyrischen Wald mit dem Fernsehsender Geyer erblicken.
Unsere Tour endete nach 14 km an der Bushaltestelle Vugelbeerschänke in Pöhla. Der Bus brachte uns von dort zum Bahnhof in Schwarzenberg.

Euer Peter