Chemnitzer Wandersportverein e.V.

16. Dezember 2013

Struth durch und herum

Abgelegt unter: Berichte

Tour am 28.11.2013

Das Wetter zeigt sich sehr trübe, begleitet mit Nieselregen. Doch 12 Wandersleute ließen sich nicht vom Wetter abhalten. Vom Bahnhof Flöha aus benutzten wir den Ausgang nach Süden hin unter der neuen Straße hindurch und auf den Anschlussweg weiter in Richtung ehemaliger Baumwollspinnerei. Wir wanderten über den neu gestalteten Innenhof. Unser Weg führte aufwärts, bis wir die Struth erreichten. Wir bekamen neue Eigenheime zu Gesicht. Unser Weg führte durch die Struth hinauf bis zum Katzenberg. Aussicht hatten wir bei starkem Nebel keine.

Auf der Erzgebirgsnordrandstufe führte nach rechts unser Weg weiter, diesmal abwärts. Schließlich erreichten wir so die „Alte Bierstrasse“. Den Weg immer weiter abwärts folgend, bogen wir noch einmal recht zum Waldgebiet der Struth ab. Die Unterlage hier war teilweise vom Frost der letzten Tage noch fest. Das war gut, um über die sonst aufgeweichten Abschnitte zu kommen. Über 14 km hatten wir uns erneut aktiv an zwar trüber aber frischer Luft bewegt und Gutes für unsere Gesundheit getan.

Auf weitere angenehme Touren hoffend, grüßen Euch

Günter und Harald