Chemnitzer Wandersportverein e.V.

10. Januar 2014

Im westlichen Teil von Chemnitz

Abgelegt unter: Berichte

Tour am 07.01.2014

Eine Winterwanderung war für heute geplant. Doch frühlingshafte Temperaturen und strahlender Sonnenschein am azurblauen Himmel lockten 55 Wanderlustige zum Start in Schönau. 26 Gäste, also die halbe Teilnehmerzahl, nahmen teil. Bewegung soll uns auch 2014 gut bekommen. Ab Bahnendstelle Linie 1 in Schönau wanderten wir in westliche Richtung, stiegen aufwärts, um zum Harthweg zu kommen. Dieser führte uns auf der Höhe entlang nach Harthau.


Das Wetter sorgte für beste Rundumsichten. Wir unterquerten die Autobahn A 72 und gelangten so schließlich zum ehemaligen Rittergut in Rabenstein. Hier rasteten wir länger, um uns zu stärken. Den letzten Abschnitt legten wir zurück bis in Höhe der Burg Rabenstein. Vorher hatten wir den 1897 erbauten Bahnviadukt unterquert. Nach lockeren acht Kilometern endete unsere Tour. Jetzt gestaltete sich der weitere Ablauf individuell. Das herrliche Wetter lockte dazu, noch weiter stadteinwärts zu wandern. Wir legten in kleinerer Gruppe nochmals eine wunderschöne Rast im Rabenstein-Center ein.

In zwei Wochen können wir uns in Ebersdorf 10:00 Uhr zur nächsten Runde treffen.

Bis dahin grüßen herzlichst
Margot, Helga und Helga sowie Harald.