Chemnitzer Wandersportverein e.V.

19. September 2015

Von Mulda nach Nassau

Abgelegt unter: Berichte

Tour am 08.09.2015

31 Gleichgesinnte versammelten sich auf dem Chemnitzer Hauptbahnhof, davon 15 Gäste, unseres Chemnitzer Wandervereins. Der Zug aus Hof kommend fuhr etwas später ab. In Freiberg aber wartete die Bahn, hatten wir uns doch beim Vorwandern angekündigt. Ich bedankte mich ganz herzlich beim freundlichen Bahnpersonal. Interessierte erhielten einen inhaltsreichen Flyer zur Bahnregion, nach dem auch wir die heutige Tour planten.

Höhepunkt sollte der Stopp in Blockhausen sein. Das Wetter passte prächtig zur Wanderung. Trocken, Sonne und Wolken im Wechsel. Wir kamen erwartungsvoll in Blockhausen an. Alle Beteiligten waren begeistert von der wunderbaren Hölzsägekunst, die wir hier zu Gesicht bekamen. Am längsten Tisch der Welt – 39,80 m lang – konnten wir Platz nehmen und einen Imbiss und schmecken lassen. Das Gesehene und Erlebte ließ uns die Anstrengungen beim Wandern vergessen. Wunderschön war auch die Sicht ins herrliche Erzgebirge. Nach ca.12 km Strecke erreichten wir zufrieden den Bahnhaltepunkt in Nassau. Trotz trüber Wolken schien auch freundlich wärmend die Sonne weiterhin.

Ich bedanke mich nochmals bei allen Beteiligten und verbleibe bis zum nächsten Mal als Euer

Wanderleiter Harald
nebst Schlusswanderer Günter