Chemnitzer Wandersportverein e.V.

15. Juni 2016

Erlebnispfad „Historisches Seiffen“

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung des CWV am 02.06.2016

Ojeh! Es regnet und graue Nebelschaden ziehen aus den Wolken am Himmel hinauf. Doch die 24 Wanderfreunde hoffen auf Wetterbesserung und die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wanderroute 3471345 – powered by Wandermap

In Seiffen an der Schauwerkstatt begann unsere 18 km lange Wanderung. Zuerst wanderte wir zur Seiffener Rundkirche im Barockstil dann zur Pinge und weiter zum Reicheltberg, wo am Anton- Günther-Gedenkstein die Frühstückspause eingelegt wurde. Der Regen hatte mittlerweile aufgehört und die Sonne kam durch die Wolken. Nach einem schönen Rundblick wanderten wir seitlich am Ahornberg vorbei zum Freilichtmuseum. Dann schwenkten wir ab nach Bad Einsiedel, ließen die Dachsbaude links liegen und folgten den Weg aufwärts zum Schwartenberg. Ein wunderbarer Rundblick mit guter Aussicht war hier der Lohn für unsere Anstrengungen. Wir legten eine Pause ein, Zeit blieb auch zur Einnahme eines Mittagessens.

Bergab folgten wir den Weg in Richtung Seiffen, dann in leichtem Anstieg nochmals aufwärts zum Krähenberg und zur Wettinhöhe. Von dort auf Feldwegen wurde das letzte Wegstück zur Hauptstraße zurückgelegt, wo an der Haltestelle Spielzeugmuseum die Heimfahrt angetreten wurde.

Unser Fazit: Im Erzgebirge ist es immer schön und ein Regenwetter am Morgen ist kein Grund auf die Wanderung zu verzichten!

Eure Helga