Chemnitzer Wandersportverein e.V.

15. Oktober 2016

Rund um Crottendorf

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 06.10.2016
Trotz schlechter Wettervorhersage waren 9 Wanderer am Busbahnhof in Chemnitz erschienen.
Als wir in Crottendorf ausstiegen sieferte es so vor sich hin, wie man auf sächsisch sagt.

In Crottendorf im Oberdorf sind wir gestartet und passierten zuerst den Wetterstein, wo einst August der III. gefrühstückt hat. Unser Weg führte weiter am Waldrand entlang, vorbei am Waldhaus und durch eine Gartenanlage bis zum Skilift. Von hier stiegen wir wieder aufwärts im Wald bis zu einer Hütte, wo wir die Pause einlegten. Das Vesper hat gemundet, dabei bin ich auch auf die Geschichte des Ortes Crottendorf eingegangen.

Weiter wanderten wir am Waldrand entlang, wo man uns schöne Ausblicke versprochen hatte, aber heute waren leider nur Nebelschwaden zu sehen. Am Raubmordstein vorbei in Richtung Liebenstein folgten wir dann dem Zschopautalweg bis zur Dreifaltigkeitskirche in Crottendorf, wo man uns freundlich die Kirchentür öffnete. Eine nette Crottendorferin erklärte uns die besondere Kirche und antwortete auf alle unsere Fragen, die wir hatten.

Im Anschluss waren sich die Wanderfreunde einig, für heute hier abzubrechen und die Tour bei hoffentlich schönerem Wetter zu wiederholen. Statt der vorgesehenen 18 km hatten wir nur 14 km geschafft, trotzdem waren alle zufrieden.

Eure Helga