Chemnitzer Wandersportverein e.V.

16. November 2016

Durch Freibergs Nordwestregion

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 03.11.2016

Auch der Herbst hat schöne Tage. Solch einen Tag erlebten 27 Wanderfreunde während dieser Tour. Unsere Strecke führte in Freiberg stadtauswärts zur Zeche „Alte Elisabeth“, wo wir einen herrlichen Blick auf die Stadt genießen konnten. An der „Reichen Zeche“ war Frühstück angesagt, zudem gab es für Bergbauinteressierte eine Fundgrube.

Mit schönstem Sonnenschein wanderten wir bergab nach Tuttendorf an der Freiberger Mulde. Wir wanderten am Roten Graben entlang weiter nach Halsbrücke. Später gelangten wir zur Altväterbrücke und damit erneut an die Freiberger Mulde. Unser weiterer Weg führte uns nach Rothenfurth.
Anschließend lenkten wir unsere Schritte in Richtung Süden durch den Lössnitzforst, dabei immer am Bach entlang bis zu dem schönen Dorf Kleinwaltersdorf.

Am Waldcafé war Rast angesagt, bei der Einkehr erholten sich alle bestens. Mit forschen Schritten wurden anschließend die letzten Kilometer zum Bahnhof Kleinschirma zurückgelegt.
Nach etwa 20 km endete hier die Wanderung.

Eure Helga