Chemnitzer Wandersportverein e.V.

15. Januar 2017

Von Flöha über die Karolinenhöhe nach Oederan

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 05.01.2017

Die erste Wanderung im Neuen Jahr fand bei 25 cm Neuschnee und Kälte statt. Ab Flöha stapften 23 Wandersleute durch Flöha und die idyllische Lärchentalsiedlung sowie weiter am Wetzelbach entlang.

Durch den Kirchwald, auch Pfarrwald genannt, gelangten wir zu einem Aussichtspunkt. Hier auf der Hausdorfer Höhe pfiff der Wind ordentlich. Weiter folgten wir den Weg am Waldrand entlang nach Osten bis zu einer Schutzhütte. Dort legten wir eine kurze Rast ein bevor wir danach weiter zur Straße bei Schönerstadt wanderten. Diese führte uns nun geradewegs zur Karolinenhöhe.

Den ursprünglichen geplanten Weg nach Börnichen konnten wir aufgrund der vorhandenen Schneehöhe leider nicht nehmen. So wanderten wir gerade weiter in Richtung Oederan. Unser Weg führte dabei über die B173 hinweg dann den Eselsweg entlang in die Stadt.
Durch das historische Zentrum gelangten wir nach ca. 16 zurückgelegten Kilometern zum Bahnhof.

Alles in allem: Eine Wanderung, die Spaß gemacht hat.

Eure Helga