Chemnitzer Wandersportverein e.V.

3. Oktober 2017

Auf den Panoramaweg nach Bad Schandau

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 16.09.2017

Nachdem unsere erste Wanderung auf dem Panoramaweg im Jahr 2016, in Sebnitz startend, später wegen Starkregens abgebrochen werden musste, nun ein erneuter Anlauf.
Vom Haltepunkt Amtshainersdorf im Sebnitztal startend, erreichen wir nach etwa 3 km ansteigenden Wanderweg durch ein Waldgebiet die Hohe Straße nahe der Hochbuschkuppe, somit den Panoramaweg. Kurze Zeit später am Waldrand nahe dem Ort Lichtenhain vor uns der erste tolle Blick auf die Berge der Sächsischen Schweiz.

An einem schönen Rastplatz am Ortsausgang von Lichtenhain folgte eine erste Pause. Nach der Stärkung wanderten wir weiter in Richtung Mittelndorf. Der Wanderweg führte uns vorbei an Feldern und Wiesen, auch kurze Wegstücke durch Wald, sie wechselten einander ab. Zudem immer wieder neue Ausblicke und Gelegenheiten zum Rasten.
Nachdem wir Altendorf erreicht hatten, gönnten wir uns eine weitere Pause und kehrten im Gasthaus „Zur schönen Aussicht“ ein. Schnell und freundlich wurden wir hier bedient. Gestärkt nahmen wir danach die letzten Kilometer bis zum Tagesziel Bad Schandau in Angriff. Anfang teils schlechte Wege durchs Goldgründel, dann jedoch eine schöne Aussicht nahe dem Schillerdenkmal, danach die Querung der Gartensparte „Kiefricht“ und vorbei an der „Ruine“ bzw. hier nochmals Aufstieg, um die Aussicht zu geniesen, dann waren wir am Ziel in Bad Schandau.

Etwa 17 km bei 400 m Anstieg waren bewältigt und diesmal bei schönem Wanderwetter. Die etwas lange Anreise mit der Bahn hatte sich gelohnt. Wir kommen bestimmt einmal wieder.

Jürgen und Harald