Chemnitzer Wandersportverein e.V.

10. Januar 2018

Nun schlägt`s 13

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 30.12.2017

Mit dieser Tour beendet der Chemnitzer Wandersportverein traditionell das jeweilige Wanderjahr.

Wanderroute 3547833 – powered by Wandermap


Diesmal führte die 13 km lange Wanderung durch den Zeisigwald, weiter nach Euba und von dort wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Vom Yorckgebiet starteten wir, um auf dem Grenzweg zum Denkmal Weißer Hirsch zu gelangen. Weiter folgten wir den Weg in Richtung Anton-Günther-Stein und schwenkten nach kurzem Halt zum einstigen Standort des Beutenbergturmes ab. Heute erinnert eine Tafel und ein Gedenkstein an den Aussichtsturm auf dem ca. 421m hohen Beutenberg.
Vorbei an den Beutenberghäusern und den Häusern von Neueuba folgten wir der Eubaer Str. abwärts in die Dorflage. Dabei bot sich uns eine schöne Aussicht zu den umliegenden Höhen.
Nach einer Rast mit einem kleinen Umtrunk auf das Jahr 2018 wanderten wir leicht aufwärts zurück in Richtung Heideschänke. Vorbei am Gasthaus „Am Lehngut“ folgten wir dem Rad- und Fußweg bis zur Walter-Klippel-Straße, um nun unsere Wanderung durch den Zeisigwald fortzusetzen.

Das Wetter war bis kurz vor dem Tagesziel für diese Jahreszeit angenehm und zugleich trocken. Immerhin 72 Wanderfreunde hatten sich zu der ca. 13 km langen Tour aufgemacht und legten nun bei leichtem Regen die letzten Kilometer zurück. Vorbei an der Heideschänke, anschließend den Grünen Weg folgend und weiter durch die Gartensparte Zeisigwaldlehne wanderten wir dem Tagesziel Endstelle Linie 31 (Yorckgebiet) entgegen.

Mit den besten Wünschen für das Jahr 2018 verabschiedeten wir uns.

Jürgen und Harald