Chemnitzer Wandersportverein e.V.

17. Juni 2018

Auf den Wegen hoch über dem Müglitztal

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 26.05.2018 über ca. 15 km

Bei fasst hochsommerlichen Temperaturen starteten wir unsere Wanderung am Bahnhof Bärenstein /Müglitztal.
Den Fluss folgten wir in Richtung Johnsbach-Bärenhecke, um dann nach der Flussquerung den ersten Anstieg zum Ortsteil Feile zu bewältigen.

Zwischen Wiesen und Feldern führte uns der weitere Weg in Richtung Hegelshöhe, dort abwärts ins Bielatal Nahe der großen Biela konnten wir eine erste Orchideenwiese bewundern. Nach Querung der Talstraße folgten wir der kleinen Biela und schwenkten dann in den Hirschkopfweg ein, welcher stetig ansteigend zum Ort Hirschsprung führt.

Erste Häuser auch die Ladenmühle tauchten dann am Waldrand auf. Wir befanden uns unweit entfernt von der Bobbahn Altenberg. Erneut bergauf wandernd, querten wir den Ort Hirschsprung.
In einem nahegelegenen Parkgelände machten wir Rast, um dann gestärkt den Klengelweg zu folgen (Arthur Klengel Heimatforscher aus der Gegend). Der Weg führt durch herrliche Wiesen direkt zum Geisingberg.
Der kegelförmige Berg mit dem Luisenturm grüßte uns schon von Weitem.
Erneut beeindruckend die herrlichen Bergwiesen mit einer Vielzahl von blühenden Wiesenblumen,

Unser Ziel war die Hartmannmühle im Naturpark Osterzgebirge. So verließen wir den Klengelweg, denn ein Bergaufstieg war diesmal nicht geplant und folgten der Wegmarkierung durch Wald und Wiesen in Richtung Sachsenhöhe. Vor dem Anstieg zweigt der Weg talwärts ins Rotwassertal zur Hartmannmühle ab. Hier blieb genügend Zeit für eine gemütliche Einkehr, bevor es mit der Müglitztalbahn heimwärts ging. Ein langer aber sehr schöner Wandertag fand sein Ende.

Jürgen

Wanderroute 3563851 – powered by Wandermap