Chemnitzer Wandersportverein e.V.

21. Juni 2018

Im Nordwesten von Burgstädt

Abgelegt unter: Berichte

Tour am 12.06.2018

Angenehmes Wanderwetter zog 37 Wanderinnen und Wanderer an, dabei waren 8 Gäste. Vom Bahnhof Burgstädt aus verlief unsere Wanderung durch die Stadt, am Seigerturm und später am Friedhof vorbei, erreichten wir den „Roten Stein“ aus Porphyr.

Entlang eines bunt blühenden Areals und durch den Wald erreichten wir einen Parkplatz. Hier legten wir eine Pause ein. Im Anschluss verlief unsere Tour durch das romantische Brausebachtal bis zur Einbindung des Brausebachs in die Zwickauer Mulde. Am Fluss entlang erreichten wir die Region unterhalb der Rochsburg. Wir nutzten die Bestuhlung und Tische der dortigen leider geschlossenen Gastwirtschaft zu einem weiteren Aufenthalt, um uns zu stärken.

Zurück führte uns ein Anstieg zum Haulberg über die Höhe zum Mühlberger Forst. Nach 13 km endete unsere Tour am Burgstädter Bahnhof. Wir alle erlebten an frischer Luft wunderschöne Natur.

Besser konnten wir Wanderer diesen Tag nicht erleben!

Herzlich grüßen
Helga und Harald