Chemnitzer Wandersportverein e.V.

21. Juni 2018

Von Frankenberg nach Mittweida

Abgelegt unter: Berichte

Tour am 29.05.2018

Situation: Hochsommerliches Wetter, Schwüle, Gewitteraussicht

Dennoch verspürten 32 Wandersleute – dabei 6 Gäste – den Drang zum Wandern durch das „Mittlere Zschopautal“.

Wir liefen zunächst von Bahnhof Frankenberg aus zügig zum Schilfteich, auf dem ein Schwanenpaar seine Jungen liebevoll beaufsichtigte. In Nähe der Fischerschänke Sachsenburg gönnten wir uns eine erste Pause. Schön anzusehen war die neu gestaltete Vorderansicht des Schlosses Sachsenburg in der Höhe. Auf dem rot markierten Zschopautalweg in Fließrichtung rechts kamen wir an der Fähre „Anna“ vorbei, weiter schön im Schatten laufend. So erreichten wir schließlich auch in Dreiwerden den Flussübergang, um in den Schweizerwald Mittweida zu gelangen.

Zur Mittagsrast begossen wir den 1000 Wanderkilometer eines Teilnehmers in diesem Jahr. Die restliche Strecke führte uns nach Mittweida hinein. Treppen in der Parkanlage führten hinauf auf einen Rundweg. Auf diesem erreichten wir unser Ziel, den Busbahnhof der Stadt. Zuvor legten wir in einem offenen Pavillon nochmals eine kurze Pause ein. Mit dem Schulbus fuhren wir als angemeldete Wandergruppe zufrieden nach Chemnitz zurück. Der angekündigte Gewitterregen bzw. Unwetter blieben erfreulicherweise aus.

Bin zum nächsten Mal verbleiben herzlichst

Helga und Harald