Chemnitzer Wandersportverein e.V.

26. August 2018

Von Jöhstadt zum Haßberg

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 12.07.2018

Nachdem wir alle in Jöhstadt angekommen waren und aus dem Bus ausgestiegen sind, begrüßte uns ein Vertreter des Tourismusbüros Jöhstadt.

Anschließend wanderten wir auf der Zollstraße zur Grenze bei Cerny Potok, wo wir links über eine kleine Brücke liefen und dann bergauf zur Skimagistrale gelangten. Nach einer Pause stiegen wir abwärts zur Preßnitztalsperre, liefen über die Staumauer und kamen zum Fuße des Haßberges. Nach einen langen Anstieg hatten wir dessen Gipfel erreicht, (994m hoch).

Leider war uns der Wettergott nicht hold. Es regnete leicht somit war die Aussicht, die sonst prachtvoll ist, leider nicht so toll. Der Abstieg nach Christophhammer brachte uns zu einem Gasthaus, wo wir eine längere Pause einlegten. An der Preßnitz wanderten wir bis Schmalzgrube. Am Bad bogen wir ab auf den Dr.-Möller-Weg. Dieser brachte uns nach Jöhstadt zurück. Pünktlich zur Busabfahrt kamen alle Wanderer nach ca. 23 km am Ziel an.

Fazit: Die Tour war anspruchsvoll aber interessant.

Eure Helga