Chemnitzer Wandersportverein e.V.

23. November 2018

Entlang der Rödlitz

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 10.11.2018

Es war ein herrlicher Spätherbsttag, zu dem sich 36 Wanderer am Rathausplatz in Oelsnitz eingefunden hatten.

Die Tour begann mit einem ersten Anstieg. Vorbei an der Kirche und dem Friedhof wanderten wir zur Deutschlandschachthalde mit dem „Glückauf-Turm“. Vom höchsten Punkt der Stadt Oelsnitz bot sich uns eine schöne Fernsicht. Dann hieß es leicht abwärts auf bequemen Waldwegen ins Tal der Rödlitz. Wir folgten den Bachlauf bis Ortsmitte Rödlitz um von dort über den Croatenberg aufwärts nach Lichtenstein zu wandern. Am Daetz-Zentrum mit seinen angrenzenden schönen Parkanlagen legten wir eine Rast ein.

Vorbei am sanierungsbedürftigen Schloss, abwärts durch die Käpplerschlucht gelangten wir erneut zur Rödlitz und setzen unseren Weg bis Rüsdorf fort. In Höhe des Gasthauses „Goldener Stern“ schwenkten wir in den stetig ansteigenden Weg nach Kuhschnappel ein. Auf dem Mühlberg hatten wir nochmals eine schöne Fernsicht, bevor wir in den Rüsdorfer Wald abgebogen sind. Hier machten wir an der schönen Jagdhütte eine weitere Pause.

Vor uns lagen noch etwa 5 km bis zum Tagesziel, dem Bahnhof Hohenstein-Ernstthal. Den gelb markierten Weg folgend, querten wir den Rüsdofer Wald und anschließend den Haynwald. Über den Schlackenweg erreichten wir nach ca. 21 km den Bahnhof.
Ein schöner Tag neigte sich dem Ende zu. Vielleicht war es ein Hinweis, um selbst einmal die Stadt Lichtenstein mit Miniwelt und Daetz- Zentrum zu besuchen.

Jürgen