Chemnitzer Wandersportverein e.V.

2. Februar 2019

Von Einsiedel nach Einsiedel

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 17.01.2019 über ca. 16 km

So hieß laut Kalender die Wanderung, jedoch die Natur und das Wetter sind manchmal nicht so wie man es sich wünscht. Die Sicherheit geht vor. Aus diesem Grund habe ich die Wanderung etwas verlegt.

In Einsiedel Funkstraße stiegen 9.45 Uhr 29 Wanderer aus und liefen über die Brücke rechts Richtung Eibischbusch bergauf zur „Pappel“, wo wir eine Aussicht in alle vier Himmelsrichtungen hatten. Auf der Höhe wanderten wir rechts nach Berbisdorf. Dort stärkten wir uns bei einer Rast.
Durch den Ort liefen wir bergan nach Eibenberg, dann wurde rechts abgebogen und weiter wanderten wir vorbei am Geiersberg und querten die B95. Anschließend setzten wir die Wanderung auf den Eisenweg bis zum Abzweig nach Klaffenbach fort. Den Kirchsteig folgend, vorbei am Reitstall und den Golfplatz liefen wir bis zum Wasserschloss. Nun ging es an der Würschnitz entlang, die Straße querend dann straff bergauf nach Berbisdorf. Viel zu zeitig kamen wir an der Bushaltestelle an und waren unschlüssig, sollten wir hier warten und frieren. Das Wetter war durchwachsen, am Vormittag hatten wir Nieselregen, jedoch ab Mittag kam zögernd die Sonne hervor. Gemeinsam beschlossen wir daher noch nach Hartau zu laufen. So kamen wir bei Sonnenschein gegen 15 Uhr an der Haltestelle an. Wir hatten 18 km zurückgelegt.

Eure Helga