Chemnitzer Wandersportverein e.V.

7. März 2019

Von Altchemnitz nach Gablenz

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung vom 07.03.2019

Obwohl (oder gerade weil) die Strecke mit 10 km Länge doch relativ kurz angesetzt war, fanden sich 42 Wanderer am Start in Altchemnitz ein, um einen Teil der südlichen Umgebung unserer Stadt kennenzulernen oder wiederzusehen.

Zunächst wanderten wir durch den Wasserwerkspark nach Erfenschlag, vorbei an der Walzenmühle und am Haltepunkt der Erzgebirgsbahn. Am ehemaligen und jetzt leider verfallenen Sommerbad Erfenschlag wurde links abgebogen. Am Mühlberg oberhalb der gleichnamigen Wohnsiedlung legten wir eine Rast ein und genossen die schöne Aussicht. Der Weg führte danach durch den unteren Teil von Reichenhain und weiter auf der Mittagsleite – parallel zum Südring – zur Zschopauer Straße. Diese wurden überquert und auf der Cervantesstraße erreichten wir Gablenz.

Der weitere Weg verlief durch die Kleingartenanlagen Geibelhöhe, Morgenröte und Sonnige Höhe zur Carl-von- Ossietzky-Straße. Dabei waren in den gut gepflegten Gärten schon erste Frühlingsboten, z. B. Schneeglöckchen, Krokusse und Märzenbecher zu sehen.

Auf dem Weg über die Kaulbach- und die Reineckerstraße wurde schließlich das Ziel an der Haltestelle der Straßenbahnlinie fünf erreicht.

Euer Peter

Route 3.586.873 – powered by www.wandermap.net