Chemnitzer Wandersportverein e.V.

29. Juni 2019

Wanderung ins Spaargebirge

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 29.06.2019 über ca. 17 km.

Temperaturen von bis zu ca. 30 Grad konnten 16 Wanderer nicht davon abhalten, die vierte Etappe auf den Sächsischen Weinwanderweg zu absolvieren.

Vom historischen Bahnhof Niederau wanderten wir zuerst zum Wasserschloss Oberau (nicht zu besichtigen) mit dem Schlosspark. Nach kurzer Verweildauer folgten wir den Weg durch den Ort Niederau vorbei an der Turmwindmühle. Dann führte uns der Mittelweg durch die Nassau (Feuchtgebiet eines ehemaligen Elblaufes), dabei wurde die S-Bahnlinie Dresden – Meißen gequert.

Nahe dem Weiher im schönen Ort Zaschendorf legten wir eine erste Rast ein. Gestärkt wanderten wir anschließend aufwärts in Spaargebirge, dass sich bis ca. 90 m Höhe über die Elbe erhebt. Vorbei an vielen Winzergütern führte uns der Weg leicht abwärts nach Sörnewitz, dann nochmals aufwärts zur Boselspitze. Wir erfreuten uns an der schönen Aussicht ins Elbtal und bis in die Sächsische Schweiz, zugleich wurde eine Trinkpause eingelegt. Den Weinwanderweg weiter folgend, gelangten wir zur Karlshöhe und der Aussicht „Juchöh“.

Später machten wir in der Gaststätte mit historischer Weinstube Bauernhäus’l eine Rast. Im schattigen Gastgarten probierten wir unter anderem auch ein Gläschen Wein. Dann folgten die letzten Kilometer bis zum Bahnhof Meißen, dabei führte das letzte Stück entlang dem Elberadweg.

Bis zur nächsten Tour dann geht es nach Diesbar-Seusslitz.  

Jürgen und Helga