Chemnitzer Wandersportverein e.V.

28. August 2019

Vereinswanderfahrt 2019 „Wandern auf dem Hochrhöner“

Abgelegt unter: Berichte

Wanderreise vom 28. August bis 7. September 2019.

Wie schon in den letzten Jahren stand auch 2019 ein Premiumwanderweg auf unserem Programm: Der Hochrhöner.

Er führt von Bad Kissingen an der Fränkischen Saale bis Bad Salzungen an der Werra, wir sind somit in den Bundesländern Bayern, Hessen und Thüringen gewandert. Nahe dem Roten Moor gabelt sich die Hochrhönerroute in die Kuppenrhön (insgesamt 138 km Länge) und die Lange Rhön (insgesamt 119 km Länge), später vereinigen sich beide wieder und enden in Bad Salzungen. Wir wollten zumindest beide Varianten näher kennenlernen und wanderten somit acht Tage lang auf dem Premiumwanderweg. Natürlich starteten wir im bekannten Kurort Bad Kissingen. Mit der Wasserkuppe (950 m) hatten wir später den höchsten Berg der Rhön im Programm. Tolle Ausblicke gab nicht nur hier, sondern viele im „Land der offenen Ferne“.

Eine Etappe führte uns über den Kreuzberg (920 m), dem heiligen Berg der Franken. Belohnt von der Anstrengung wird man neben der Fernsicht auch mit einem guten Bier in der Klosterschänke. Zudem wanderten wir über den Himmeldunkberg, dem Ellenbogen, in das Fachwerkstädtchen Tann, wir lernten zudem das Rote Moor sowie das Schwarze Moor kennen und sind an der Fuldaquelle gewesen. Überrascht wurden wir beim Aufstieg zur Milseburg von den Sangesfreunden in der urigen Milseburger Hütte. Dort wird einmal wöchentlich gesungen, man kann zuhören oder aber auch mitsingen. Für alle war dies ein schönes Erlebnis. Unsere letzte Etappe führte uns nach Bad Salzungen, wo genug Zeit für einen Bummel durch die Anlagen des Sole- Heilbades blieb. Zwischen all den Wanderungen haben wir auch eine Ausfahrt absolviert. Diese führte uns nach Würzburg dort folgte eine Stadtbesichtigung. Nach einer kurzen Schifffahrt bummelten wir am Nachmittag durch den schönen Rokokogarten in Veithöchsheim.

Für unsere täglichen Wanderungen blieb der Bus vor Ort. Zudem hatten wir in dem Genussgasthof Fuldaquelle ein zentral gelegenes Quartier und wurden dort bestens kulinarisch versorgt. Die Teilnehmer an unserer Vereinswanderfahrt waren von der Mittelgebirgslandschaft begeistert, was nicht zuletzt auch am schönen Wetter lag. Immerhin blieb die Sonne auf den Wanderungen unser täglicher Begleiter.

Wir können den Hochrhöner nur weiterempfehlen.

Jürgen Müller