Chemnitzer Wandersportverein e.V.

23. November 2019

Unterwegs im mittleren Zschopautal

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 23.11.2019 über ca. 16 km.

Am Bahnhof Frankenberg Süd starteten 30 Wanderer zur Tour nach Flöha. Vorbei am Friedhof später die Pappelstraße abwärts, wobei wir schöne Blicke übers Tal unter anderem zum Sonnenlandpark Lichtenau hatten, wurde die Cunnersdorfer Straße erreicht.

Der ausgewiesenen Markierung folgend, wanderten wir nunmehr bis zum Harrasfelsen. Zuvor machten wir bei „Wolfgangs Ruh“ einen Halt, um von dort die schöne Aussicht übers Zschopautal zu genießen. Vom Harrasfelsen (287m) mit dem eisernen Körnerkreuz folgten wir dann der Ausschilderung in Richtung Altenhain, blieben dabei jedoch auf dem Waldweg. Vorbei am Köhlerhof gelangten wir so zum Frauenholz. Auf aussichtsreichen Wegen wanderten wir nun in Richtung Mühlbacher Skihütte. In der Ferne sahen wir Mühlbach, Frankenberg sowie später Hausdorf mit dem Gehege und nicht zu vergessen die Augustusburg. Vorbei am Aussichtspunkt Häsig (455m) erreichten wir den Abzweig ins Wetzelbachtal. Hier führte uns der schöne Wanderweg talwärts geradewegs weiter ins Lärchental. Das ruhige und schön gelegene Wohngebiet wurde durchquert bis zur B173. Von hier weiter über die Fußgängerbrücke der Flöha, bis zum Bahnhof Flöha war es nun nicht mehr weit.
Bei schönem Spätherbstwetter wurden ca. 16 km zurückgelegt.
 

Euer Jürgen und Harald