Chemnitzer Wandersportverein e.V.

11. Juli 2020

Wanderung im Bäderwinkel

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 11. Juli 2020 über ca. 16 km.

Nach einer angenehmen Zugfahrt mit Umstieg in Reichenbach/Vogtland fanden sich 30 Wanderfreunde am Bahnhof in Raun (530 m) ein. Der kleine Ort ist bekannt durch seine Egerländer Häuser und seine schöne Kirche, eine der ältesten im Vogtland.

Wir wanderten durch den Ort und machten an der Kirche einen Halt. Kurz danach führte uns der Weg bergauf, von der Höhe hatten wir noch einen schönen Blick auf Raun und Umgebung. Vorbei an der Heinkhütte (605 m) weiter den Kellergrundweg entlang wurde Bad Elster erreicht.

Ein erster Halt folgte am gepflegten historischen Freibad des Ortes. Kurz danach gelangten wir zum Gondelteich und dem Floratempel. Besondere Aufmerksamkeit erregte der herrliche Rosengarten. An der weißen Elster entlang, übrigens der Fluss des Jahres 2020, durchquerten wir dann den Kurpark und machten am Badeplatz (470 m) eine verdiente Pause. Es gibt viel zu sehen in Bad Elster, Moritzquelle, Marienquelle Albertbad, König Albert Theater, um nur einiges zu nennen.
Nach der Stärkung wanderten wir weiter durch den Albertpark, vorbei an herrlich alten Bäumen bergauf zum Arnsgrüner Kirchsteig. Dieser führt uns steil aufwärts an der Schillereiche vorbei in den Wald hinein, wo die Römerhütte (559 m) zu einer kurzen Verschnaufpause einlädt. Kurze Zeit später ist man bereits im Zeidelweidetal einem Naturschutzgebiet angelangt. Wir folgen den ausgewiesenen Lehrpfad bis zur Miniaturanlage Vogtland mit dem botanischen Garten. In der schönen Anlage blieb Zeit für einen Kaffee.
Dann nahmen wir die letzten Kilometer bis zum Bahnhof Adorf in Angriff, folgten dabei erneut der weißen Elster. Ein schöner Wandertag fand hier seinen Abschluss, vielleicht kehrt der eine oder andere einmal zurück.
 

Jürgen und Klaus-Dieter