Chemnitzer Wandersportverein e.V.

25. August 2020

Wanderfahrt Odenwald

Abgelegt unter: Berichte

Wanderfahrt Odenwald vom 25.08. bis 04.09.2020

Zur geplanten Abfahrtszeit
steht der Bus mit Sven bereit
Gas gegeben und schon bald
landen wir im Odenwald
In Erzbach, kleiner Teil der Stadt,
die Reichelsheim als Namen hat.
In Hartmanns Berghof-Schenke
prima Ort für Speis´ und Tränke

In diesem schönen deutschen Land,
den meisten eher unbekannt,
sind wir nun 10 Tage lang
wandern flott von Hang zu Hang

Felsenmeer und Siegfriedbrunnen
böser Hagen, Etzels Hunnen
Rotes Moor und Felsendrachen
Verzauberer den Pfad bewachen.
An der höchsten Waldesstelle
besucht Walpurga die Kapelle,
die Wildenburg- ungelogen: imposant,
steht für uns am Wegesrand,
Burg der Linden, Wall der Kelten,
Geschichte pur aus fernen Welten.

Nach dem vielen Rauf und Runter ,
die Fahrt nach Worms, erfrischt, hält munter

Über das Germanenleben,
von ca.0 bis heute eben,
konnten wir sehr viele erkunden,
den Dom mit Luthers Schicksalsstunden.
Dazu: pass auf und horch !
die Überbleibsel Kloster Lorsch

Den Schatz der Nibelungen,
sehr gerühmt und oft besungen,
haben wir zwar nicht gefunden,
dafür viele schöne Stunden
in historisch-herrlicher Natur
eine wahre Wander-Kur.

Von Zwingen – bis nach Freudenberg
unser täglich Räderwerk.
Auf Schusters Rappen gut geritten,
mit Gott des Wetters nie gestritten

So bleibt zu guter Letzt,
gerade hier und jetzt,
unser Dank dem CWV,
voran dem Müller seiner Frau.
Aber alle sind gemeint,
die im Führungsteam vereint.
Bleibt gesund, für immerdar,
wir träumen schon vom nächsten Jahr

J. Haase, 04.09.20