Chemnitzer Wandersportverein e.V.

12. Oktober 2021

Von St. Egidien nach Hohenstein-Ernstthal

Abgelegt unter: Berichte

Wanderung am 12.10.21 über ca. 11 km.

Sonnenschein am Morgen. 14 Wanderwillige, davon 4 Gäste, begannen die Tour am Bahnhof. Die ersten Kilometer führten durch ein Gewerbegebiet. Auf dem Gehweg der Straße gelangten wir nach Rüsdorf.

Beim dortigen „Goldenen Stern“ führte ein markierter Weg aufwärts. Wir überquerten bei Trockenheit die Bahnlinie, auf der wir nach St. Egidien angereist waren. Nun verdunkelte sich der Himmel und Regen ließ nicht lange auf sich warten. Wir wanderten unerschrocken unter Schirmen und Capes weiter. So erreichten wir den Mühlberg und durchquerten den Rüsdorfer Wald. An einer Jagdhütte legten wir trotz Regen eine Pause ein. Der Weg weiter führte durch einen waldreichen Abschnitt hinunter in den Hüttengrund. Wir durchwanderten einen Park und stießen später auf den „Queckenberg“, einen Teil des früheren Sachsenrings. Die Straßen führten uns einwärts durch die Stadt. So erreichten wir auch unser Tagesziel, den Bahnhof. Eine Imbisseinrichtung sorgte noch für Essen und Trinken. Leicht durchfeuchtet, aber zufrieden, fuhren wir nach Chemnitz zurück.

11 Kilometer hatten wir zu Fuß zurückgelegt.

Auf ein nächstes Mal schon freuen sich

Jürgen und Harald