Chemnitzer Wandersportverein e.V.

Durch`s Bärenbachtal nach Pfaffroda

Wanderung am 07.04.2022 über ca. 17 km.

Heute ging es in das schöne Erzgebirge. Unsere Route fängt am Bahnhof in Olbernhau an und wir kommen zum Bärenbachtal. Der Weg ist ein Naturlehrpfad, der liebevoll gestaltet ist.

Verschiedene Nistkästen der einzelnen Vogelarten, Tiere, die am Bach und Wald leben und die interessante Flora kann man sehen. Das Wetter ist frühlingshaft und die ersten Frühblüher erfreuen uns am Wegesrand. An der Blumenuhr vorbei kommt man zum Gedenkstein für Oberförster Max Clemens (1888-1908) der bei den Schönbergs das herrschaftliche Forstrevier betreute. Nach einer Pause geht es weiter durch Wald und Flur, wir streifen den Ort Schönfeld und kommen zum Schloss Pfaffroda, das eine lange interessante Geschichte hat. Wir haben uns im Innenhof umgeschaut und sind zur hinteren Pforte hinaus in den Schlosspark und an der Familiengruft der Schönbergs vorbei. Von hier aus geht es zurück nach Olbernhau. Leicht ansteigend führt der Weg zum Sattlebach, dann durch Felder nach Hallbach. Am Dorfplatz angekommen stärken wir uns mit dem Mitgebrachten aus dem Rucksack. Bei schönem Sonnenschein geht es die Dorfstraße hinab bis zur B171. Der Oelmühlenweg bringt uns nach Olbernhau zurück. Rückblendend muss man sagen: Die Gegend von Olbernhau ist sehr reizvoll und interessant, dazu noch mit einer vorbildlichen Markierung. Wir kommen gerne zurück.

Eure Helga