Chemnitzer Wandersportverein e.V.

„Den Frühling erleben in Burgstädt und Umgebung“

Wanderung am 10.05.2022 über ca. 12 km.

Treff 08:40 Uhr auf dem Hauptbahnhof Chemnitz. 13 Wanderlustige benötigten eine Fahrkarte. Nach Erwerb tippelten wir zum Bahnsteig 4.

Wir stiegen der Citybahn C 13 nach Burgstädt zu. Dort warteten noch weitere Wanderinnen und Wanderer. So nahmen 35 Personen die Tour in Angriff. Sie führte vom Bahnhof die Treppen hinab, unter einem der 34 Bogen der Bahntrasse Richtung Wettinhain zu kommen. Am großen Teich mit Wasserfontäne führte unser Weg hinauf zum Taurastein mit Turm, dem Wahrzeichen Burgstädts. Treppabwärts führte unser Weg in nördliche Richtung, bis zum Eingang Moosdorf. Hier im Schatten legten wir eine kleine Pause ein. Im Anschluss wanderten wir im offenen Gelände die Straße hinauf, um nach links in den Querweg einzubiegen. Wir erreichten bei wunderschönen Rundblicken den Diethensdorfer Wald. Der Schatten dort lud zu einer längeren Pause zur Stärkung ein. Am südlichen Ende von Moosdorf vorbei, erreichten wir das Chemnitztal. Der Wanderweg verlief über eine kleine Brücke. Links an einer Skihütte sahen wir eine Gedenktafel an die Moosdorfer Opfer des Seilbahnunglücks von CAVALESE im Februar 1998. Wir kamen letztlich nach dem Gang durch die Bewaldung in der Höhe an, wo uns dann der Wanderweg parallel zur Bahnlinie zurück nach Burgstädt brachte. Herrlich waren die Rundblicke in der Natur. Auch führte unser Weg durch zwei blühende Rapsfelder, die süßlichen Duft abgaben. Nach 12 km hatten wir unser Ziel erreicht. Alle Beteiligten waren angenehm überrascht von der heutigen Tour. Wir wanderten mit 14 Gästen bei fast schon sommerlichen Temperaturen.

Mit besten Wandergrüßen verbleiben 

Ralph und Harald.