Chemnitzer Wandersportverein e.V.

Malerweg 8. Etappe  „Von Gorisch über die Festung Königstein 13 km nach Weissig“

Wanderung des CWV am 02. Juli 2022 über ca. 13 km. 

Unsere heutige Tour auf dem Malerweg begann in Gorisch. Es ging durch Wald und Flur zum Pfaffenstein. Wir nahmen zum Aufstieg den bequemen Weg.

Der Pfaffenstein ist neben Lilien- und Königstein der dritte bedeutende „Stein“ der Sächsischen Schweiz. Der zerklüftete Tafelberg, der eine bronzezeitliche Höhen-Siedlung trug, weist Schalensteine, Höhlen und eigenwillige Felsgebilde auf. Dazu gehört auch die 42m hohe Felsnadel Barbarine. Wir hatten auch eine wunderbare Rundumsicht über die Sächsisch-Böhmische Schweiz. Nach einer Pause mit Einkehr ging es durch das Nadelöhr und die Klamm den kurzen steilen Abstieg zum Quirl. Der Malerweg führte uns an der Seite entlang bis wir zum Diebskeller kamen. Der Diebskeller ist die größte Schichthöhle des Elbsandsteingebirges. Die unterschiedlichen Felsformationen begeisterten uns und an der Baumannhöhle rasteten wir noch einmal bevor wir über den Malerwinkel nach Königstein abstiegen. Die Hitze an diesem Tag hatte uns ziemlich zugesetzt, so dass wir beschlossen, die Tour hier abzubrechen. Den fehlenden Teil nach Weissig werden wir später nachholen.

Wir erholten uns in einer Eisdiele, dann ging es zügig nach Hause.

 

Eure Helga

Bilder: Harald D.