Chemnitzer Wandersportverein e.V.

„Auf dem Chemnitzer Rundwanderweg“ – von Ebersdorf nach Adelsberg –

Wanderung des CWV am 13.09.22 über ca. 11 km.

28 Wanderwillige fanden sich 10:00 Uhr in Ebersdorf ein.

Durch und längs des „Schnellen Marktes“ erreichten wir nach einer Linksbiegung schon bald den Hilbersdorfer Bahnhof. Über Hohl- und Insiderweg ging es aufwärts zur Dresdner Straße. Dieser entlang erreichten wir den Grenzweg, der durch den Zeisigwald führt. Wir halten am „Hirsch-Denkmal“ – ohne Hirsch – sowie einem Stein, der die Länge des Jacobsweges bis zum Ziel mit 3034 km angibt. Schließlich biegen wir nach links vom Grenzweg ab und kommen zum Biotop, welches nach der Wende aus EU-Mitteln eingerichtet wurde. Der Weg führt uns weiter bis zur Walter-Klippel-Straße. Nach einem Stück des Weges biegen wir nach rechts auf einen Feldweg ein, der Richtung Adelsberg führt. Auf einem Feldrain queren wir die Region und kommen später nach links zur Adelsberg Straße. Vor der FFW biegt ein schmaler Weg ab, auf dem wir bis zur Endstelle der städtischen Bahnlinie 5 in Gablenz, gelangen.

Nach 11 km, bei wechselhaftem Wetter, endet dort unsere Tour.

Es verabschieden sich

Klaus-Dieter und Harald.