Springe zum Inhalt

Erlebtes

Öffentliche Wanderung des CWV am 13.02.2024 über ca. 10 km.

Die Planung im vergangenen Jahr sah dies vor - doch heute: Weder Schnee noch Eis, so keine Glätte und kein Weiß! Es folgt der Wanderbericht, Bilder und ein Gedicht!

44 Wanderwillige trafen sich an der Endstelle, Buslinie 21, in Ebersdorf. Nach ein paar Faschingsdienstagsreimen verließen wir unseren Treff und durchwanderten den „Am Schnellen Markt“. Mit einem Schwenk erreichten wir die ehemaligen Kasernen, die in moderne Wohneinheiten umgebaut wurden. Wir verlassen dieses Areal und kommen in den Ebersdorfer Wald. Diesen durchqueren wir und erreichen unter dem Bahndamm querend die Kohlung.

...weiterlesen "Winterwanderung in Ebersdorf"

40. Auer Schneekristall Wanderung am 10.02.24.

Der Chemnitzer Wandersportverein e.V. beteiligte sich mit 11 Wanderfreunden, die 25 Kilometer gewandert sind, und bei der 15 Kilometer langen Strecke waren 16 Wanderfreunde unterwegs. Die 8 Kilometer Strecke legten 4 Wanderleute von uns zurück. Das Wetter war sehr frühlingshaft und die Strecke war toll ausgeschildert. Bei der Verpflegungstelle am Kontrollpunkt ließen wir es uns schmecken Vielen Dank für die gute Organisation und an die vielen fleißigen Helfer, die für uns einen schönen Wandertag ausgestaltet haben.

Eure Helga

Öffentliche Wanderung des CWV am 06. Februar über ca. 18 km mit 500 Höhenmetern.

Zur Rundwanderung unseres Wandervereins von Erdmannsdorf aus trafen sich sich 18 Vereinsmitglieder und 6 Gäste. Das Wetter war besser als an den vergangenen Tagen: es regnete nicht!

Die heutige Wanderung hielt drei anspruchsvolle Anstiege und dementsprechende Abstiege bereit.

  Am Bahnhof Erdmannsdorf starteten wir bei 306 m ü. NN. Wir folgten dem gelben Wanderzeichen den Berg hinauf bis zur Kirche und dann weiter nach rechts zum „Pilz“, einem Aussichtspunkt, von dem aus wir einen schönen Blick auf den Ort und auf die Augustusburg hatten. Hier konnten wir kurz verschnaufen und fotografieren. Weiter wanderten wir bergauf, um die erste Höhe der Wanderung kurz vor der Chemnitzer Straße mit 450 m ü. NN zu erreichen.

...weiterlesen "„Rundwanderung über Adelsberg und Sternmühle“"

Öffentliche Wanderung des CWV am Donnerstag, den 01.02.2024 über ca. 15 km.

Meine erste Wanderung 2024 begann in Stolberg am Bahnhof 09:30 Uhr bei Regen. Das konnte aber 24 Wanderfreunde und 13 Wandergäste nicht abschrecken, die Natur circa 15 Kilometer zu genießen. Vom Bahnhof ging es in Richtung Marien Kirche wo wir reinschauen konnten. Vom Rosenthal am Walkteich vorbei kamen wir ans Tierheim „Waldfrieden“.

...weiterlesen "„Durch den Heiligen Wald nach Zwönitz“"

Öffentliche Wanderung des CWV am 09.01.24 über ca. 9 km.

Eine Wintertour ja – strenger Frost aber kein Schnee – liegt vor uns.
31 Interessierte sind zum Treff 10:00 Uhr gekommen, davon 4 Gastwanderer. Wir durchwandern die „Bazillenröhre“ und nach links aufwärts, überqueren die B 169 und kommen am fertig gestellten, frisch restaurierten Haus, Dresdner Strasse / Ecke Lessingstraße vorbei. Unsere Tour setzt sich fort über die Lessingstrasse, Lessingplatz aufwärts bis zur Paul-Gerhardt-Strasse, die wir nach links hinunter laufen bis zur Heinrich-Schütz-Straße. An der Ampel überqueren wir diese und erreichen schließlich den Zugang zum Zeisigwald an ADMEDIA und Seniorenheim.

Auf einem pfadartigen Steg und mit Bogen rechts erreichen wir das Biotop. Danach peilen wir die Walter-Klippel-Straße an. Am Buswartehäuschen legen wir in der Sonne eine Pause ein. Vorbei an der Siedlung Ossietzky Straße biegen wir nach links ein in den Stillen Winkel. Die Sackgasse führt uns an wunderschönen Eigenheimen vorbei. Wir erreichen einen Trampelpfad, der uns bis zur Augustusburger Strasse bringt. Bei dem herrlichen Sonnenschein fühlen wir uns wohl. Wir wandern weiter bis zur Walter-Klippel-Straße. An gepflegten Häusern vorbei gelangen wir abwärts bis Nähe Feuerwehr Adelsberg. Ein schmaler Weg bringt uns bis nach Gablenz, wo wir die Bahn Stadtlinie 5 erreichen.

Wir haben Interessantes gesehen und bei herrlichem Sonnenschein der Kälte getrotzt und unsere 9 Kilometer zurückgelegt.

Herzlichst grüßen

Helga und Harald.

...weiterlesen "„Winterwanderung vom Hbf. Chemnitz nach Adelsberg“"

Öffentliche Wanderung des CWV am 06. Januar 2024 über ca. 18 km und 390 Höhenmeter.

Zur ersten öffentlichen Wanderung unseres Wandervereins im Jahr 2024 fanden sich 25 Wanderer ein. Dabei begrüßten wir auch 6 Gäste. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, sogar die Sonne schien ab und zu.

Die Wanderung begann am Bahnhof Niederzwönitz. Hier stiegen auch Mitglieder des Burgstädter Wandervereins aus, die ebenfalls die Citybahnlinie 13 benutzt haben, um an den Start ihrer Wanderung zu fahren. Anfangs nutzen sie den gleichen Weg wie wir, um an ihr Ziel zu kommen. Dieser führte durch die Ortsmitte zum blau markierten Wanderweg in Richtung Greifensteine zunächst sanft, später steiler bergauf in den Geyerschen Wald.

...weiterlesen "„Über die Höhen zum Stauweiher“"

Öffentliche Wanderung des CWV am 30.12.23 über ca. 13 km.

Die Tour bildet den Abschluss eines jeden Wanderjahres.

Das missliche Regenwetter nachts und am frühen Morgen hinderten 30 Mitglieder des CWV Chemnitz nicht daran, darunter 3 Gastwanderinnen, am Treff in Altchemnitz sich einzufinden.

Mit Beginn der Tour hörte das „Tröpfeln“ auf und sogar die Sonne begrüßte uns auf dem Pfarrhübel. Auf der Betonstrasse auf und ab wandernd erreichten wir den höchsten Punkt bei +450 m ü. NN – die Pappel.

Wir hatten wunderschöne Blicke in die Runde bei nun passendem Wetter. Abwärts nach Einsiedel erblickten wir die gefüllte Talsperre, das ehemalige Pionierlager, den Turm der Einsiedler Brauerei. Eingangs des Ortes, an der Badstrasse, bogen wir oberhalb nach links ab. Hinüber zum Eibischbusch und durch ihn abwärts kamen wir in den Ort hinein. Nach Überquerung der Bahnlinie und des Zwönitzflusses erreichen wir die Ortsstraße, die uns nach links führt, um an die Kneipp-Einrichtung zu kommen.

...weiterlesen "„Nun schlägts 13“"

Tour am 05.12.2023 über ca. 14 km.

Die Tour, der Tag, das Wetter – Winter im Spätherbst – sehr selten.

Zu Beginn der Tour am Haltepunkt Neukirchen – Klaffenbach, fanden sich 10 Wanderinnen und Wanderer ein - alle Vereinsmitglieder des CWV Chemnitz, also organisiert und „trainiert“. So nahmen wir nicht die 9 sondern 14 km Strecke auf mit beinahe 300 Höhenmetern.

...weiterlesen "„Von Klaffenbach über Jahnsdorf zurück nach Klaffenbach“"