Springe zum Inhalt

Erlebtes

Geführte Wanderung des CWV über 15 Km und 400 m auf und ab.
Am Donnerstag, den 06.06. war es wieder so weit, mit der Bahn ab Chemnitz Hbf, ging es nach Krippen. 30 Wanderer und Wanderinnen fanden sich gut gelaunt und bei bestem Wetter am Treffpunkt Schalter-halle ein. Unsere liebe Kristina kaufte für alle, die wollten, die Fahrkarten.
In Krippen angekommen, gab es ein paar einführende Worte von der immer sehr netten Helga.
Nun ging es los und zwar richtig steil Berghoch. Ich glaube, da haben auch die Härtesten geschwitzt.

...weiterlesen "“Von Krippen zum Kohlbornstein”"

Öffentliche Wanderung des CWV am 4. Mai über ca. 18 km.

Bei idealem Wanderwetter zog es einige Mitglieder des Vereins wieder in die Natur. Gemäß meinem persönlichen Motto „Das Wandern ist -nicht nur- des Müllers Lust…“ wanderten wir entlang des Leisniger Mühlenweges. Mit dem Zug fuhren wir über Döbeln (Umsteigebahnhof) bis nach Leisnig. Dort angekommen, machte uns Helga Mühlmann, unsere heutige Wanderleiterin, mit ihrer Einstimmung auf die Wandertour neugierig.

...weiterlesen "„Mal wieder auf dem Leisniger Mühlenweg“"

Interner Ausflug des CWV mit Busunternehmen.

Am 3. Mai 2024 trafen wir uns am Busbahnhof in Chemnitz und fuhren mit "unserem Sven" 270 km nach Neuzelle, einer Gemeinde im Landkreis Ober-Spree. Eine dreistündige Fahrt stand uns bevor. Dort angekommen erwartete uns der hübsche Ort mit dem Zisterzienserkloster Neuzelle, der bedeutensten Klosteranlage des Landes Brandenburg mit der Stiftskirche St. Marien.

...weiterlesen "Ausfahrt in das Kloster Neuzelle im Schlaubetal"

Öffentliche Wanderung des CWV am 25.04.24 über ca. 15 km mit 300 Höhenmetern.

Für unsere heutige Tour trafen sich 23 Wanderfreunde auf dem Chemnitzer Hauptbahnhof, um mit dem Bus zum Wanderstart nach Eppendorf zu fahren. Am Verkehrshof in Eppendorf warteten noch drei Wanderer auf uns, so dass Helga Mühlmann als Wanderleiterin mit 25 Wanderlustigen starten konnte.

Diese Wanderung war bereits die dritte von sieben Touren, mit der sich unser Wanderverein als Beitrag zur Aktion „Frühlingsspaziergänge 2024“ des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft beteiligt.

...weiterlesen "„Zu den ´klingenden Liedersteinen` zwischen Großer Lößnitz und Flöha“"

Wanderung am 16.04.24 über ca. 8 km.

Jürgen wir grüßen dich! Mit der Bahn fuhren 17 Wanderfreunde bis zum Haltepunkt Lengefeld-Rauenstein. Bei schönem aber kühlem Wetter erkannten wir hoch droben die „Perle des Flöhatals“ – Schloss Rauenstein. Unser Weg – der Flöhatalweg – links des Flusses, brachte uns nach 3 km bis zum Jüdenstein. Hier oben legten wir eine Pause ein.

...weiterlesen "„Wanderung zum Oberammergauer Blick“"

Insgesamt 16 Wanderfreunde trafen sich am Sonntagmorgen, um an den Pokalwanderungen teilzunehmen.

An der geführten Wanderung mit 12 km Länge nahmen 11 Wanderer teil, 5 Vereinsmitglieder legten 18 km zurück. Insgesamt erwanderten wir 222 km und erzielten damit 2,27 Punkte im Wettbewerb um den Pokal „Wandern hält fit“.

Die Fotos zeigen Teilnehmer der 12 km-Strecke bei der Rast am Bismarckturm sowie die fast vollständige Gruppe der Wanderer, die die 18 km-Strecke zurücklegten.

Öffentliche Wanderung des CWV am 09.04.24 über ca. 18 km und 330 Höhenmetern.

An der Wanderung, die im Internet auch unter der Rubrik „Frühlingsspaziergänge“ veröffentlicht wurde, nahmen 21 Wanderer, davon 3 Gäste teil.

Der Start war in Wolkenburg, wo wir gleich die ersten Höhenmeter beim Aufstieg zum Schloss zurücklegten. Wir nahmen uns genügend Zeit, den Schlosspark mit seinen Plastiken, die in Lauchhammer als Eisenkunstguss gefertigt wurden, anzuschauen. Da das Schloss geöffnet war, konnten wir auch den Innenhof besichtigen.

...weiterlesen "Frühlingsspaziergang „Von Wolkenburg nach Penig und zurück“"

Öffentliche Wanderung des CWV am 4. April 2024 über ca. 18 km u. 400 Höhenmeter.

Bei schönem Frühlingswetter stiegen in Nassau 24 Wanderfreunde aus dem Zug, um zur Burgruine Frauenstein zu wandern. Es ging an der Ölmühle gleich bergan durch eine Gartenanlage zum Nassauer Weg. Auf einem alten Handelsweg setzten wir den Weg fort und gelangten nach Durchquerung des Gimmlitztales in die Stadt Frauenstein. Die faszinierende Burgruine war jahreszeitlich bedingt noch geschlossen. Die Stadt mit ihrem Marktplatz, die Kirche, Postmeilensäule und das alte Schloss waren trotzdem beeindruckend.

...weiterlesen "Frühlingswanderung zur Burgruine Frauenstein"

Öffentliche Wanderung des CWV am 02.04.24 über ca. 8 km.

Wanderung zu Frühlingsbeginn durch die Natur auf dem Zschopautalweg. Das Grün und die Blütenpracht lockte 35 Wanderlustige an. In Scharfenstein führte unser Weg nach oben in Richtung „Familienberg“. Abwärts führte jedoch der weitere Lauf rechtsseitig zum Fluss liegenden Wanderweg. Gut begehbarer Waldweg führte uns in Richtung Wilischthal. Mit Blick hinauf zum „Affenstein“ gönnten wir uns eine erste kurze Rast.

...weiterlesen "„Von Scharfenstein nach Waldkirchen“"

Öffentliche Wanderung des CWV am 21.03.24 über ca. 21 km mit 400 Höhenmetern.

25 Wanderfreude trafen sich in Wolkenburg, um von dort aus ein Runde in Richtung Waldenburg zu wandern. Darunter waren auch drei Gäste. Die erste Sehenswürdigkeit auf dem Weg war der Bauernhof „Zum Silberwerk“, ein Bauwerk, welches im 13. Jahrhundert erstmals urkundliche Erwähnung fand. Gleich danach zog sich der Weg stetig bergauf. Ein Blick zurück lohnte sich: das Schloss Wolkenburg zeigte sich in voller Größe.

siehe Beitrag in der Freien Presse vom 26.03.24

https://e-paper.freiepresse.de/artikel/7cf082a6320bfd09f827897b7f4a8624cab930fee6619b530fe58ede67d4fbca

...weiterlesen "„Auf- und abwärts an der Zwickauer Mulde“"