Springe zum Inhalt

Erlebtes

Die diesjährige Sternwanderung über 11 km startete am Bahnhof Zwönitz und führte über eine sehr schöne Strecke nach Lößnitz, Oberer Bahnhof.

Mittags kehrten die Wanderer von 8 teilnehmenden Vereinen des Wanderverbandes Chemnitz-Erzgebirge in die Berggastätte „Neu-Friedrichsruh“ ein. Nach dem gemeinsamen Mittagessen fand die Auswertung des Wettbewerbs „Wandern hält fit“ satt. Drei Pokale mit Gutscheinen und 8 Urkunden wurden überreicht.

Unser Chemnitzer Wandersportverein erreichte mit insgesamt 1574 gewanderten Kilometer, die geteilt durch die Mitgliederzahl des Vereins 16,06 Punkte ergaben, den 5. Platz.

Platz 1 belegte der Wanderverein Burgstädt mit 59,37 Punkten und erhielt dafür den Pokal in Gold. Den 2. Platz erreichte der ESV Lok Aue mit 28,54 Punkten und erhielt dafür den Pokal in Silber. Platz 3 belegte der SG Verkehrsbetriebe Leipzig mit 27,90 Punkten und erhielt dafür den Pokal in Bronze.

Katja Schumann

Wanderwart im WVCE

Weiterlesen: 16. Sternwanderung und Endauswertung des Pokalwettbewerbes „Wandern hält fit“ am 23.09.23

Wanderreise „Rund um den Geiseltalsee“ vom 17.09. bis 22.09.2023

„Einmal nicht in den Bergen wandern“, lautete der Hinweis zu der Auswahl einer Wanderregion.

Da kam der Flyer von Christian Röhlingers „Gästehaus Geiseltalsee“ in Mücheln als Unterkunft gerade recht. Bereits vor zwei Jahren wurde der Kontakt mit ihm hergestellt. Er weckte mit Prospekten und Informationen meine Neugier auf diese Stadt am Geiseltalsee und die Sehenswürdigkeiten der in der Nähe gelegenen Orte. So wurde die Wanderreise 2023 geboren.

Am Sonntag, den 17. September, fanden sich 16 Wanderfreunde unseres Vereins am Chemnitzer Hauptbahnhof ein und die Anreise konnte beginnen, in Leipzig fiel der geplante S-Bahnanschluß nach Halle aus. Also weiter mit den nächsten Zügen nach Halle und Merseburg. Nach Mücheln ist es von hier nur ein Katzensprung. Wegen der Erkrankung von Zugpersonal wurde auf dieser Strecke Schienenersatzverkehr eingerichtet. Dank der modernen Technik, dem Mobiltelefon, konnten wir Herrn Röhlinger über die Verspätung und den neuen Standort zur Gepäckübergabe benachrichtigen. So begann die erste Wanderung verspätet und deshalb etwas abgekürzt von Braunsbedra/Ost.

...weiterlesen "Wanderreise Geiseltalsee"

Bilder und Kommentar von Wanderleiterin K. Beyerlein.

Die Streckenlängen lagen zwischen 12 und 31 km. Hier einige Teilnehmer der 21 vom Chemnitzer Wandersportverein, die sich auf dem Weg machten.

372 gewanderte Kilometer kamen für unseren Verein zusammen. Besonders erwähnenswert sind die 2x 31 km, 2x 26 km, aber auch die 5x 18 km, 8x 15 km und 4x 12 km.

...weiterlesen "15. Burgstädter Wandertag „Rund um den Taurastein“am 09.09.2023"

Wandern im Spessart

Nachdem wir im vergangenen Jahr den Harzer Hexenstieg erwandert hatten, dort aufgrund der ausgeprägten Waldschäden sehr erschrocken waren, fragte man sich schon wie.es wohl im Spessart aussehen würde. Hier soll doch eines der größten Waldgebiete Deutschlands zu finden sein. Vor allem Buchen und Eichen, also überwiegend Laubwald im herrlichen Grün, fanden wir vor.

...weiterlesen "Vereinswanderfahrt in den Spessart"

Öffentliche Wanderung des CWV am 03.08.23 über ca. 16 km.

Am Donnerstag den 03.08.23 starteten 35 Wandersleute (und ein Hund) am Bahnhof von Wiesa im Erzgebirge . Bergab ging es durch den Ort hinunter zur Zschopau, wo wir auf dem Zschopautalweg Richtung Wiesenbad wanderten. Es folgte ein Aufstieg zur Bastei, von wo man einen schönen Blick auf den gegenüberliegenden Schokoladenfelsen hat. Hier ist auch schon Thermalbad Wiesenbad erreicht, und nach einigen kleinen Wäldchen standen wir vor dem Bismarck Turm, auch May-Turm genannt. Einige Wanderer bestiegen ihn und genossen den schönen Ausblick auf Wiesenbard.

...weiterlesen "Mühlentour im Oberen Zschopautal"

Öffentliche Wanderung des CWV am 01.08.23 über 14 km mit 350 Höhenmetern.

Obwohl es schon beim Aufstehen regnete, trafen sich 10 Wanderfreunde, darunter 1 Gast, um nach Burkhardtsdorf-Mitte zum Start der Wanderung zu fahren.

Und es regnete auch dort weiter. Der Weg führte uns bald in den Wald hinein und durch nasse Wiesen hin zum „Tischl“. Dieser historische Rastplatz hatte sich seit dem letzten Besuch sehr verändert: viele geschnitzte Tierfiguren, mehrere Tische und Bänke und zum Glück für uns heute, auch ein Unterstand, wurden dem bereits vorhandenen Steintisch hinzugefügt. Da es weiter regnete und bekannt war, dass es auf dem Weg keinen überdachten Rastplatz mehr geben wird und auch der Himmel weiterhin dunkelgrau aussah, zogen wir die Mittagspause vor und stärkten uns für den weiteren Weg.

...weiterlesen "„Wasser – Wälder – Felsen“"

Öffentliche Wanderung des CWV am 29.07.23 über 17 km mit 240 Höhenmetern.

27 Wanderfreunde, darunter 9 Gäste, fuhren mit dem Zug nach Freiberg, zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Auf dem Bahnhof erwartete uns noch ein Gastwanderer aus Dresden, der das Wanderangebot dem „Sächsischen Wanderkalender“ entnommen hatte.

Vom Bahnhof aus wanderten wir zum historischen Stadtkern mit seinem schönen Obermarkt. Unlängst waren wir bei der Burg Stein, die einst Kunz von Kaufungen gehörte. Dieser wurde auf dem Obermarkt in Freiberg geköpft. Auch zum Marktbrunnen mit seinen Löwen gab es Interessantes zu erfahren, jedoch mehr aus der Neuzeit. Studenten ritten einst nach bestandener Prüfung auf den Löwen und erhielten dafür Strafzettel, die heute noch als Trophäe behütet werden.

...weiterlesen "„Historisches Freiberg und Zechenteich“"

Interne Wanderung des CWV durch das Sebnitztal am 20.07.2023 über ca. 10 km.

Nach dem Vorwandern war uns klar, den Sebnitztalweg von Amtshainersdorf Haltepunkt bis Goßdorf-Kohlmühle wollten wir mit der Gruppe nicht gehen. Immer wieder schmale Pfade dicht bewachsen mit mannshohen Gräsern und Brennnesseln teilweise verliefen die Pfade auch an steilen Hängen, dort waren diese oft gesichert mit Drahtseilen. Erst ab dem Einstiegen Haltepunkt Mitteldorf wurden die Wege besser.

...weiterlesen "Wanderung durch das Sebnitztal"